GooglePlus | webpixelkonsum

Google+ — Aktuelles aus 9.2013

Share on Twitter
Share on Google+
Share on LinkedIn
+

Der Herbst zieht in Deutschland ein. Ist das Thema dagegen Google+, herrscht spontan Hochsommer. Dies könnte man denken, wenn man sich die beiden Artikel rund um “Google+ und wie ist der Stand nach zwei Jahren” durch liest. Der erste Artikel: “Google+ — Zwei Jahre später und noch immer ein Flop” [1] sieht noch kein Erfolg für diese Social Media-Plattform. Der zweite Artikel: “Zwei Jahre später: Warum Google+ kein Flop ist” [2] sieht das Potenzial. Beide Artikel vereint das Wort — Flop. Wahrscheinlich wird diese Social Media-Plattform immer polarisieren.

Diese “Kampfarena” hinter uns lassend, kann man diesen hilfreichen Artikel: “Tipp: Der perfekte Aufbau eines Google+ Postings für mehr Besucher” [3] lesen. Anschließend optimiert man eventuell seine Postings für mehr Besucher/innen. Kurz zusammengefasst sind diese Punkte näher vorgestellt:

  1. Titel,
  2. Zusammenfassung,
  3. Link,
  4. Eigene Meinung,
  5. Aufforderung,
  6. Hashtag.

In diesem Artikel befindet sich eine sehr kurzweilige Abbildung. Man sollte sie sich doch genauer anschauen.

Weiterhin aktualisierte Google+ die Navigationsbar, wie der Artikel: “Google+ — Eine neue Navigations-Ansicht und ihre Bedeutung” [4] bereits vorstellte. Diese Abbildung visualisiert das neue Design:

 Google+ — Neue Ansicht der Navigationsbar | webpixelkonsum — Konzepte für Online-Strategien

Jedoch will ich erwähnen, dass dieses neue Design der Navigationsbar seit der Veröffentlichung des erwähnten Artikels für mehrere Wochen verschwunden war. Aktuell ist es wieder anwesend.

Englische Artikel

Diese beiden Artikel geben weitere Tipps:

  • “Mind Mapping in Google+ Hangouts” [5],
  • “Google+ : Ain’t Nobody Got Time for That!” [6].

Zusammenfassung für Google+ — Aktuelles aus 9.2013

Diese Social Media-Plattform erregt die Gemüter. Auf jeden Fall besteht für Unternehmen Potenzial, hier eine andere potenzielle Zielgruppe als auf Facebook anzusprechen. Die Änderungen des Design von der Navigationsbar begrüße ich sehr. Selbst verstand ich nie, wieso man eine dreifache Belegung für ein und diese selbe Funktion benötigte. Es ist ein Schritt in die richtige Richtung.

Ganz klar wird jetzt, was Google mit seiner eigenen Social Media-Plattform verfolgt. In der Navigationsbar sind jetzt alle weiteren Dienste angezeigt. Und ein Ziel war, dass genau diese Social Media-Plattform der zentrale Punkt für alle Dienste sein soll [7, 8].

Denken Sie, dass diese Social Media-Plattform sinnvoll für Privatpersonen und/ oder Unternehmen ist? Wie sind Ihre Erfahrungen? Schreiben Sie mir Ihre Meinung bzw. Erfahrung als E-Mail oder in einen Kommentar!

Quellennachweise

[1] Google+ — Zwei Jahre später und noch immer ein Flop | Stand 3.10.2013
[2] Zwei Jahre später: Warum Google+ kein Flop ist | Stand 3.10.2013
[3] Tipp: Der perfekte Aufbau eines Google+ Postings für mehr Besucher | Stand 3.10.2013
[4] Google+ — Eine neue Navigations-Ansicht und ihre Bedeutung
[5] Mind Mapping in Google+ Hangouts | Stand 3.10.2013
[6] Google+ : Ain’t Nobody Got Time for That! | Stand 3.10.2013
[7] Google+ — Was ist Google+?
[8] Facebook vs. Google+ – Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Author: Ralph Scholze

Der Autor Ralph Scholze schreibt über die spannenden Themen Social Media und Social-Media-Marketing für Unternehmen. Dabei fokussiert er sich auf Twitter, Facebook, Google+ und das Corporate Blog sowie auf das Content Marketing und das Hashtag. In seinen Artikeln stellt er Trends und zahlreiche Tipps für den Social-Media-Alltag vor.

 | Twitter

 | Facebook

 | Google+