Blog | webpixelkonsum — Konzepte für Online-Strategien

Eine #Blog Klassifizierung, die hilfreich für #BloggerRelations ist.

1
shares
Share on Facebook
Share on Twitter
Share on Google+
Share on LinkedIn
+

Die in diesen Artikel vorgestellte Blog Klassifizierung erarbeitete der Blogger Daniel Fürg in seinen Artikel: “Die Social Secrets Blog Klassifizierung” [1]. Er erstellte eine Grafik, die die Kriterien zur Einordnung von Blogs zeigt. Zwei, drei Blog Klassifizierungen werde ich näher vorstellen.

In einem 1. Schritt gliedert er alle Blogs in zwei Gruppen:

  1. Blogs mit einem Autor und
  2. Blogs mit mehreren Autoren.

Diese Unterteilung finde ich sinnvoll. Können doch mehrere Autoren/innen in der selben Zeit mehre Artikel publizieren als ein Autor/in allein. Spielt doch der Faktor Zeit eine entscheidend Rolle beim Bloggen. Schreiben mehrere Autoren auf einem Blog ihre Artikel, ist der Blog lebhafter. Auch der Faktor Kosten spielt eine entscheidende Rolle.

Daran angelehnt unterscheidet er in einem 2. Schritt zwei Arten von Blogs:

  1. Filter-Style Blogs, d.h. interessante Informationen und Links aus dem Netz werden zusammengefasst und
  2. Free-Style Blogs, d.h. produzieren vor allem eigenen Content.

Die dritte Blog Klassifizierung die er vorstellt ist die Post Frequency. Dafür wird untersucht, wie oft neue Beiträge publiziert werden. Er unterscheidet zwischen den drei Arten für die Veröffentlichung von neuen Beiträgen:

  1. einem unregelmäßigem Rhythmus,
  2. einem konstanten Rhythmus und/li>
  3. einer beinah täglichen Veröffentlichung.

Weitere Unterscheidungen sind seiner Meinung nach Topic Origin (Ist das Blogthema beruflicher Natur oder sein Hobby oder aus dem alltäglichen Leben?), Content Source (Quelle der Inhalte) bzw. Topic Motivation (Themen aus dem Alltag, Themen aus der Politik oder der Kultur).

Zusammenfassung für Eine Blog Klassifizierung, die hilfreich für Blogger Relations ist.

Gerade für Unternehmen, die aktiv Blogger Relations [2] betreiben, finden mit dieser Blog Klassifizierung wertvolle Ansätze für die Bewertung eines Blogs. Je mehr in einem Blog publizieren, desto aktiver ist ein Blog. Dies bewirkt gerade für Unternehmen, die Blogger Relations aktiv betreiben eine große Reichweite für ein Thema. Es macht einen Unterschied, wenn ein Blog von einer Person oder vielen Personen betrieben wird. Zu stark wirken die beiden Faktoren Zeit und Kosten.

Einordnung meines Blogs

Während ich meinen Blog bei dem 1. Schritt eindeutig zu ordnen kann, finde ich die Zuordnung bei dem 2. Schritt schon schwierig. Auch bei dem vorgestellten 3. Schritt ist mein Blog eine Mischform. Teilweise publiziere ich unregelmäßig, teilweise regelmäßig und manchmal publiziere ich mehre Artikel am Tag.

Halten Sie diese Blog Klassifizierung für sinnvoll? Betreiben Sie selbst einen Blog? Schreiben Sie mir Ihre Meinung als E-Mail oder in einen Kommentar!

Quellennachweise

[1] Die Social Secrets Blog Klassifizierung | Stand 9.9.2014
[2] Blog — Ein heißes Thema für die PR und Unternehmen (Blogger Relations)

Author: Ralph Scholze

Der Autor Ralph Scholze schreibt über die Themen Social Media und Social-Media-Marketing für Unternehmen. Dabei fokussiert er sich auf Twitter, Facebook und das Corporate Blog sowie auf das Content Marketing. In seinen Artikeln stellt er Trends und zahlreiche Tipps für den Social-Media-Alltag vor.

 | Twitter

 | Facebook

 | Google+

Kommentare (1)

  1. Hallo Ralph,
    interessante Klassifizierung von Blogs. Ich würde noch Kategorien ergänzen, die das Thema oder die Themen des Blogs beschreiben. Bei WordPress geht das sehr schön, dass jeder Artikel in eine Kategorie einsortiert werden kann.
    Viele Grüße
    Claudia

Ich bin auf Deinen Kommentar gespannt

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>