Facebook 2016 | webpixelkonsum

Facebook Zahlen für Deutschland zeigen hohe Bedeutung von #Facebook im Alltag

Share on Twitter
Share on Google+
Share on LinkedIn
+

Die aktuellen Facebook Zahlen für Deutschland zeigen eindrucksvoll, wie intensiv die Social-Media-Plattform Facebook im Alltag genutzt wird.

Bereits in dem Artikel: “Geballte Neuigkeiten aus 1.2016 zu Facebook: Fakten, Facebook Marketing und Tipps für Facebook Seiten” [1] werden aktuelle Fakten zu Facebook und seinen weiteren Social-Media-Plattformen vorgestellt. Jedoch interessiert Unternehmen und Marken mit Fokus auf Deutschland die weltweiten Zahlen zu Facebook weniger. Ob dies daran liegt, dass Facebook ein neues Büro in Berlin eröffnet? Auf jeden Fall publizierte Facebook Zahlen für Deutschland [2]. Sie beeindrucken:

  • 28 Millionen Menschen nutzen Facebook in Deutschland aktiv [2],
  • Täglich nutzen 21 Millionen Facebook [2]
  • Von unterwegs per Smartphone rufen 24 Millionen Menschen Facebook auf [3]
  • 19 Millionen davon sind jeden Tag auf Facebook aktiv [3].

Zusammenfassung für: “Facebook Zahlen für Deutschland zeigen hohe Bedeutung von Facebook im Alltag”

Aktive Nutzer sind für Facebook auch in Deutschland wichtig, sonst verliert diese Social-Media-Plattform an Bedeutung. Gleichzeitig stärkt diese Entwicklung die Konkurrenz in Social Media. Auffallend ist die Tatsache, dass Facebook immer noch eine starke Präsenz im Alltag von uns Deutschen besitzt. Dies bildet für Unternehmen und Marken mit dem Fokus auf eine deutsche Zielgruppe eine sehr gute Ausgangslage. Ebenso zeigen diese Fakten, dass Facebook die Wünsche der Nutzer aus Deutschland versteht und so realisiert, dass sie Facebook treu bleiben.

Wie denken Sie über die Facebook Zahlen für Deutschland? Sind Sie eher beeindruckt oder sehen Sie Facebook dennoch auf dem absteigenden Ast? Schreiben Sie mir Ihre Meinung als E-Mail oder in einen Kommentar!

Quellennachweise

[1] Geballte Neuigkeiten aus 1.2016 zu Facebook: Fakten, Facebook Marketing und Tipps für Facebook Seiten
[2] Berliner Facebook-Mitarbeiter haben einen Späti im Büro | Stand 1.3.2016
[3] Offizielle Facebook Nutzerzahlen für Deutschland (Stand: Februar 2016) | Stand 1.3.2016

Author: Ralph Scholze

Der Autor Ralph Scholze schreibt über die Themen Social Media und Social-Media-Marketing für Unternehmen. Dabei fokussiert er sich auf Twitter, Facebook und das Corporate Blog sowie auf das Content Marketing. In seinen Artikeln stellt er Trends und zahlreiche Tipps für den Social-Media-Alltag vor.

 | Twitter

 | Facebook

 | Google+

Kommentare (2)

  1. Beeindruckend sind die Zahlen schon und ich glaube, dass Facebook noch sehr lange das Medium Nummer 1 für sozialen Kontakt bleiben wird, auch weltweit. Aber Dienste wie Instagram zeigen ja, dass es durchaus möglich ist, ein Alleinstellungsmerkmal zu finden und sich neben Facebook zu positionieren, beziehungsweise Nutzern etwas zu bieten, das Facebook nicht hat. In dem Artikel zur Situation von Twitter in Deutschland steht ja auch, dass Instagram bei jungen Leuten schon ähnlich beliebt ist.
    Gute Voraussetzungen sehe ich auch für XING, beziehungsweise LinkedIN auf internationaler Ebene, nicht nur als berufliches Netzwerk in Erscheinung zu treten. Viele XING Gruppen auch zu Freizeit- oder Hobbythemen finde ich zum Beispiel persönlicher und beteilige mich dort inzwischen lieber als bei Facebook.

  2. Hallo Lukas,

    für Deine ausführliche und kurzweilige Antwort danke ich Dir.

    Genau wie Du bin ich über diese Zahlen von Facebook in Deutschland erstaunt.
    Verblüfft bin ich über diese Facebook Zahlen, da eine aktuelle Studie von einem anderen Trend spricht.

    In dem Artikel zur Situation von Twitter in Deutschland steht ja auch, dass Instagram bei jungen Leuten schon ähnlich beliebt ist.

    Ja! Twitter muss kämpfen in Deutschland! Die (Social-Media-) Konkurrenz ist sehr stark mit zum Beispiel Instagram, Snapchat und WhatsApp.

    Viele XING Gruppen auch zu Freizeit- oder Hobbythemen finde ich zum Beispiel persönlicher und beteilige mich dort inzwischen lieber als bei Facebook.

    Darüber bin ich jetzt überrascht. Woran liegt dies?
    Persönlich kommuniziere ich auf mehreren Social-Media-Plattformen, wobei dafür meine “historisch gewachsene” Plattform Twitter ist.

    Beste Grüße

    Ralph

    P.S.: Neugierig wie ich bin: Was sind dies für “Freizeit- oder Hobbythemen;)

Ich bin auf Deinen Kommentar gespannt

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>