• Vereinbaren Sie jetzt telefonisch Ihren 1. Termin für Ihr Unternehmen - Social Media bzw. Marketing: 0173 375 48 65

Ziele für Marketing definieren

Marketingziele definieren für mehr Erfolge im Marketing

Marketing ohne Marketingstrategie funktioniert nicht. Eine Marketingstrategie ohne Marketingziele funktioniert nicht. Jedoch existieren viele Ziele für das Marketing. Daher gilt gezielt darauf zu achten, welche der folgenden Marketingziele zum Einsatz kommen.

Marketingziele definieren für strategische Ziele und Marketingerfolge

Marketingziele definieren für strategische Ziele und Marketingerfolge 2000 1333 Ralph Scholze

Wie lassen sich Ziele im Marketing definieren?

Marketingziele sind in Fachkreisen definiert als komplexe Ziele.

Warum?

Der Hauptgrund liegt in ihrer Vielfalt. Denn uns steht eine Vielzahl an Zielen zur Auswahl:

  • taktische,
  • strategische,
  • kurzfristige,
  • mittelfristige,
  • langfristige,
  • ressourcenschonende,
  • ressourcen-zerrende,
  • einfach zu realisierende,
  • schwierig zu realisierende,
  • qualitative und
  • quantitative Marketingziele.

Dabei sind diese abhängig von beispielsweise dem Unternehmenstyp, der Zielgruppen, den eigenen Ressourcen, dem gesellschaftlichen Zeitgeist.

2 dominante Marketingziele stellen sich vor: Qualitativ und quantitativ

Zuerst gleich eine Abbildung für die visuelle Darstellung:

Die Abbildung zeigt die 2 Cluster zum Definieren von Marketingziele für strategische Ziele und Marketingerfolge. Diese beiden Cluster sind: Quantitative Marketingziele und qualitative Marketingziele.

Quelle: webpixelkonsum (2 Cluster von Marketingzielen: Quantitative und qualitative Ziele im Marketing)

Jetzt stellt sich die Frage: Was bedeuten diese beiden Marketingziele?

Qualitative Marketingziele: Ihre Merkmale

Die qualitativen Ziele besitzen ein wesentliches Merkmal: Sie sind sehr schwer zu messen. Deswegen heißen sie oft: „Weiche Faktoren“.

Jetzt könnte man meinen, dass sie unwichtig im strategischen Marketing sind. Davor sollte man sich hüten.

Warum?

Insbesondere die weichen Faktoren dienen sehr oft als Basis für die Gewinnung von Kunden und damit für Umsatz. Damit unmittelbar verbunden sind die qualitativen Ziele mit dem Marketingthema Customer Journey. Während der Customer Journey entwickelt sich bei der interessierten Person Vertrauen. In bestimmten Situationen baut sich dieses Vertrauen extrem schnell auf. Infolgedessen entsteht ein spontaner Kauf, der aber kein Haupt-Ziel war.

Stellen wir uns eine Branding-Kampagne vor, die wir realisieren. Einerseits dient diese vor allem den qualitativen Marketingzielen. Andererseits kann dies passieren, dass angesprochene Personen sehr schnell eine meßbare Handlung durchführen. Üblicherweise bedarf eine solche Branding-Kampagne mit seinen Zielen weitere Marketingmaßnahmen wie Marktforschung. Infolgedessen überprüfen Marketingverantwortliche die Wirkung ihrer qualitativen Ziele. Dennoch bleibt eine Ungewissheit bestehen. Dies liegt daran, dass wir Menschen mit unseren Denk- und Handlungsweisen komplex sind.

Quantitative Marketingziele: Ihre Kennzeichen

Quantitative Ziele im Marketing sind die, die wir messen können. Noch besser: Sie sind sehr schnell messbar. Sie sind genau. Klar. Erreichbar. Deswegen sind quantitative Ziele nicht nur im Marketing sehr beliebt. Sie liefern zeitnah nachvollziehbare Fakten ohne einen hohen Extra-Aufwand zu erzeugen.

Unmittelbar mit den quantitativen Marketingzielen verbunden sind die sogenannten SMART-Ziele. Sie dienen hervorragend zur Zielsetzung. Ihr größter Wert liegt vor allem in dem unscheinbaren Buchstaben – m. Dieser steht für meßbar. Damit soll erreicht werden, dass die eingesetzten Maßnahmen einen nachvollziehbaren Wert generieren.

Marketingziele mit Fokus auf die Zeit

Mit Bezug auf die Zeit stehen uns verschiedene Kategorien zur Wahl. Die bekanntesten Ziele sind die taktischen und strategischen Ziele im Marketing. Je nach Definition besitzen sie unterschiedliche Zeitangaben. Einerseits sind taktische Marketingziele grundsätzlich kurzfristige Ziele; d.h. von wenigen Tagen bis wenigen Wochen. Andererseits gehören zu den strategischen Marketingzielen vor allem die langfristigen Ziele, d.h. mehrere Monate oder gar Jahren. Demzufolge reichen sie über die taktischen Ziele hinaus.

Ralph Scholze

… ist der Mann mit der Leidenschaft für die digitale Wirtschaft; speziell für Marketing und PR sowie Social Media. Darüber bloggt er als Gastautor und hier in diesem Corporate Blog. Der studierte Kaufmann ist glücklich, dass die Einzel-Unternehmer und -innen, Start-ups sowie mittelständischen Unternehmen (KMU) wesentlich aktiver das Thema Digitalisierung, Social Media, Online-Marketing und Online-PR umsetzen als die Politik.

Alle Blogartikel von: Ralph Scholze

Nummer für Ihr Erstgespräch

+49 173 375 48 65

Kontakt per E-mail

info@webpixelkonsum.de

© 2022 webpixelkonsum. Social Media & Marketing Beratung und Schulungen.

    Social Media + Marketing + Webprojekte

    IHR ERFOLG

    MEIN ZIEL

    webpixelkonsum

    Öffnungszeit: 09:00 – 17:00
    Adresse: Seitenstraße 5b, Dresden 01097
    Telefon: +49 173 375 48 65
    E-Mail: info@webpixelkonsum.de