fbpx

Erfolgreiche Newsletter: Praktische Anregungen für Unternehmen

Praktische Anregungen für erfolgreiche Newsletter

Praktische Anregungen für erfolgreiche Newsletter 2000 1333 Ralph Scholze

Erfolgreiche Newsletter bieten Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten zur Kundenbindung und Umsatzsteigerung, wenn dafür eine Strategie existiert und wichtige Erfolgsfaktoren im praktischen Einsatz realisiert werden. Für Dich stellt dieser Artikel zahlreiche praktische Anregungen für Deine erfolgreiche Newsletter vor.

Ob als Start-up oder KMU, aller Anfang im E-Mail-Marketing ist herausfordernd und erfordert eine Strategie. Daher muss sie eindeutige KPIs besitzen und zum Einsatz kommen. Aufgrund von Social Media könnte der Eindruck entstehen, dass erfolgreiche Newsletter und E-Mail-Marketing für Unternehmen irrelevant sind. Allerdings unterscheiden sich Social Media und das E- Mail-Marketing. Entsprechend besitzt das E-Mail-Marketing mit erfolgreichen Newsletter Möglichkeiten zur Kundenbindung und Umsatzsteigerung, die zu nutzen sind.

Erfolgsfaktoren im praktischen Einsatz

Wenn erfolgreiche Newsletter und das E-Mail-Marketing das beste Ergebnis für die Unternehmensstrategie liefern sollen, dann sind wichtige Aufgaben zu erfüllen. Infolgedessen wird deutlich, dass E-Mail-Marketing einen wichtigen Beitrag im Lead Management sowie Marketing und Online-Marketing

  • Setze E-Mail-Marketing aktiv im Marketing und Vertrieb ein.
  • Verwende spezialisierte Tools für Dein E-Mail-Marketing [1], die den deutschen Datenschutz erfüllen und mithilfe offener Schnittstellen (API) an CRM für den
    Datenaustausch gekoppelt werden können.
  • Stelle sicher, dass für das E-Mail-Marketing eine verantwortliche Person existiert, die die Strategie für das E-Mail-Marketing auch realisieren kann.
  • Erstelle eine Strategie mit KPIs für Dein E-Mail-Marketing.
  • Setze für Deinen Newsletter für die persönlichere Ansprache statt der (groben) Zielgruppe die genaueren Personas [2] ein.
  • Verpflichte Dich gegenüber Deinen Kunden und baue Vertrauen auf, in dem Du Deine Newsletter regelmäßig publizierst.
  • Vermeide „Silos“, indem E-Mail-Marketing als Prozess wahrgenommen wird und Excel durch ein CRM ersetzt wird.
  • Verknüpfe das Tool für das E-Mail-Marketing mit dem CRM! Damit werden
    doppelte Daten und unnötige Kosten vermieden.
  • Nutze im Rahmen der Content-Marketing-Strategie den Content mehrfach.
  • Sei experimentierfreudig! Dafür bieten sich A/B-Tests an.
  • Analysiere die Daten, welche das eingesetzte Tool für das E-Mail-Marketing
    liefert, damit das E-Mail-Marketing erfolgreicher wird.
  • Investiere in die Betreffzeile jeder versendeten E-Mail, denn sie bestimmt die Öffnungsrate mit.
  • Setze im E-Mail-Marketing neben der HTML-Version auch die Text-Version
    ein.
  • Achte darauf, dass E-Mails zunehmend an mobilen Geräten konsumiert werden.
  • Setze mindestens einen Call-to-Action [3] je Newsletter ein.
  • Denke an die rechtlichen Restriktionen wie zum Beispiel die Abmeldung vom Newsletter.
  • Steigere die Bekanntheit des eigenen Newsletters kontinuierlich.
  • 17 vorgestellte Erfolgsfaktoren für erfolgreiche Newsletter.

    Erfolgskritische Punkte im E-Mail-Marketing

    Die erfolgskritischen Punkte im E-Mail-Marketing unterscheiden sich. Einerseits sind die Eigenart einer E-Mail und deren vielfältigen Nutzung sowie die rechtlichen Restriktionen zu beachten. Andererseits erfordert professionelles E-Mail-Marketing für die Kundenbindung und Umsatzsteigerung im Unternehmen verzahnte Prozesse.

    Zu den erfolgskritischen Punkten im E-Mail-Marketing und für erfolgreiche Newsletter zählen meiner Meinung nach:

    1. Fehlende Strategie und kein oder zu geringer Einsatz von E-Mail-Marketing im Marketing und Vertrieb,
    2. Zu wenig Zeit bzw. fehlende Strategie um neue Abonnenten zu gewinnen,
    3. Fehlender Themen- und Redaktionsplan für das E-Mail-Marketing.
    4. Fehlende Lust am experimentieren und optimieren für einen besseren Newsletter (Design, Betreffzeile, Inhalt, Rhythmus),
    5. Kein Einsatz von Tools zur Arbeitserleichterung im E-Mail-Marketing beziehungsweise fehlende Verzahnung mit CRM,
    6. Keine Erhebung von Daten bzw. gewonnene Daten bleiben unbeachtet,

    Wie können Unternehmen mithilfe des E-Mail-Marketing ihren Umsatz steigern?

    Worauf muss ich achten, um meinen Umsatz zu steigern, neue Kunden zu gewinnen oder bestehende zu halten?

    E-Mail-Marketing besitzt meistens den Ruf voller „Werbung“ zu sein. Dahinter steckt die Frage: „Wie können Unternehmen mithilfe des E-Mail-Marketing ihren Umsatz steigern?“. Die Beantwortung dieser Frage unterscheidet sich vom Typ des Unternehmens und seiner Strategie. Handelt es sich zum Beispiel um ein eCommerce-Unternehmen oder ein Unternehmen mit einem Online-Shop, dann können Sonderaktionen und Produkte mit Preisen zur Umsatzsteigerung passend sein. Hier empfiehlt sich nach dem Motto „Weniger ist mehr“ vorzugehen, um die Aufmerksamkeitsspanne bestens auszunutzen. Beispielsweise bedeutet dies maximal 3 Produkte je Newsletter vorzustellen.

    Titelbild auf webpixelkonsum Hamburg

    „Rede im Newsletter um die „Schmerzbehandlung“ für aktuelle Probleme der eigenen Zielgruppe.“

    Zur Gewinnung neuer (externer) Kunden mithilfe des Newsletter bieten sich vielfältige Möglichkeiten an:

    1. Einsatz spezieller Plugins auf der Website und im Corporate Blog zum
      Anmelden für den Newsletter,
    2. Posts in Social Media mit Verlinkung zur Landing-Page zum Anmelden für den Newsletter,
    3. Social Ads zur Gewinnung neuer Newsletter-Abonnenten,
    4. Nutzung der E-Mail-Signatur mit Hinweis auf aktuellen Newsletter,
    5. Anmeldung zum Newsletter mit geldwertem Gutschein verknüpfen, der
      bei der nächsten Bestellung einzusetzen ist,
    6. Erwähnen des Newsletter in eigenen Printdokumenten.
    Möglichkeiten zur Gewinnung neuer Kunden mit dem Newsletter.

    Häufigste Fehler in der Praxis

    Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen sind die Top 3-Fehler im E-Mail-Marketing und für erfolgreiche Newsletter:

    1. Kein regelmäßiger Versand,
    2. kein Einsatz von E-Mail-Marketing im Online Marketing,
    3. fehlende Strategie zur Gewinnung neuer Abonnenten.

    Daher bietet strukturiertes Vorgehen für erfolgreiche Newsletter wie diese Abbildung zusammengefasst vorstellt [4]:

    Strategisches E-Mail-Marketing für Unternehmen: Dies ist für Dein E-Mail-Marketing notwendig von webpixelkonsum - Praktische Anregungen für erfolgreiche Newsletter

    Quelle: webpixelkonsum (E-Mail-Marketing für Unternehmen: Dies ist für Dein E-Mail-Marketing notwendig)

    Fazit zu: Praktische Anregungen für erfolgreiche Newsletter

    Einerseits sind für erfolgreiche Newsletter und erfolgreiches E-Mail-Marketing der gezielte Einsatz im Marketing und Vertrieb notwendig. Infolgedessen nimmt die Kundenbindung und der Umsatz zu. Andererseits sind für erfolgreiches E-Mail-Marketing zahlreiche Erfolgsfaktoren wichtig, die dieser Artikel vorstellt. Weiterhin ermöglicht professionelles E-Mail-Marketing die gezielte Ansprache und das Messen der Aktivitäten.

    Ferner kann der Erfolg von E-Mail-Marketing zeitnah nachgewiesen werden, wenn Tools zum Einsatz wie beispielsweise Newsletter2go [5] und CleverReach [6] kommen und die Prozesse optimiert sind. Indem Du stetig Hypothesen erstellst und diese durch A/B- Test überprüfst, förderst Du den Erfolg von Deinem E-Mail-Marketing. Achte dabei auf Deine Corporate Identity!

    Was sind für Dich erfolgreiche Newsletter? Persönlich interessiert bin ich an Deiner Meinung. Schreibe mir Deine Erfahrungen sehr gern unten in einen Kommentar!

    Quellenangaben

    Für die folgenden Quellenangaben gilt der Stand vom 31. Oktober 2017:

    [1] Tools für Dein Newsletter und E-Mail-Marketing
    [2] Darum ist eine Persona für die Online Strategie wichtig
    [3] Verbessere Dein Lead Management mithilfe Deines Corporate Blogs und „Call-to-Action“
    [4] Strategisches E-Mail-Marketing für Unternehmen: Dies wird dafür benötigt
    [5] E-Mail-Marekting-Tool: Newsletter2go
    [6] E-Mail-Marekting-Tool: CleverReach

    Ralph Scholze

    … ist der Mann mit der Leidenschaft für die digitale Wirtschaft; speziell für Marketing und PR sowie Social Media. Darüber bloggt er als Gastautor und hier in diesem Corporate Blog. Der studierte Kaufmann ist glücklich, dass die Einzel-Unternehmer und -innen, Start-ups sowie mittelständischen Unternehmen (KMU) wesentlich aktiver das Thema Digitalisierung, Social Media, Online-Marketing und Online-PR umsetzen als die Politik.

    Alle Blogartikel von: Ralph Scholze

    Für Ihren Anruf

    +49 173 375 48 65

    Kontakt per E-mail

    info@webpixelkonsum.de

    © 2018 webpixelkonsum. Marketing, Public Relations und Social Media.

    Modernes Marketing für erfolgreiche Unternehmen

    IHR ERFOLG

    MEIN ZIEL

    webpixelkonsum

    Öffnungszeit: 09:00 – 17:00
    Adresse: Seitenstraße 5b, Dresden 01097
    Telefon: +49 351 216 72 61
    E-Mail: info@webpixelkonsum.de