fbpx
  • Vereinbaren Sie jetzt telefonisch Ihren 1. Termin für Ihr Unternehmen - Social Media bzw. Marketing: 0173 375 48 65

Tipps für Social Media im beruflichen Alltag

Tipps für Social Media im beruflichen Alltag

Tipps für Social Media im beruflichen Alltag 2000 1333 Ralph Scholze

Wenn Social Media im beruflichen Alltag einfacher und gezielter genutzt werden soll, dann erfordert dies ein planvolles Vorgehen. Dafür hilfreich ist der gezielte Einsatz von Social Timing, also dem besten Mix von Social Media und dem Zeit-Management.

Da Social Media heutzutage immer stärker im Alltag präsent ist, sind Tipps für Social Media im beruflichen Alltag sehr Willkommen. Daher setzte sich der Blogger Lars Kroll in seinem Artikel: „Checkliste für das tägliche Social Media Management“ [1] mit dem Thema auseinander. Seiner Meinung nach sind diese 8 Tipps für Social Media im beruflichen Alltag förderlich, um Social Media gezielter im beruflichen Alltag einzusetzen:

  1. Lausche aufmerksam in Social Media,
  2. Nutze einen Redaktionsplan [2],
  3. Nutze Deine Statistiken für zum Beispiel das Social Timing,
  4. Habe ein Auge auf die Wettbewerber,
  5. Vergrößere das eigene Netzwerk,
  6. Publiziere eigene Erfolgserlebnisse,
  7. Nimm die Zufriedenheit der eigenen Kunden ernst,
  8. Sei vorsichtig mit dem Umgang der E-Mail.

Social Timing: Social Media und das Zeit-Management

Zuerst ist Social Timing für die Social-Media-Strategie ein wichtiger Bestandteil. Wer in Social Media aktiv ist, wird die Herausforderung kennen. Denn der Tag hat nur 24 Stunden. Hat man noch einen eigenen Blog, benötigt man eine straffe Organisation. Infolgedessen beinhaltet dies neben dem Content Management auch Zeit für das Lernen wie dieser Artikel: „Wo geht die Reise hin? Social Media und der Faktor Zeit“ [3] treffend feststellt.

Wie wichtig ist das Zeit-Management in Social Media?

Wenn zum Beispiel Facebook, Google+ oder Twitter wieder neue Funktionen ausprobiert, dann benötigt man Zeit zum lernen. Oder wie soll man die neue Funktionen in der Gesamtstrategie so einsetzen, dass die Ziele weiterhin erreicht werden können? Es liegt auf der Hand, dass der zeitliche Aufwand desto höher ist, je mehr Social-Media-Plattformen ein Unternehmen aktiv in seiner Social-Media-Strategie einsetzt. Deswegen meine ich, dass das Zeit-Management ein sehr wichtiger Bestandteil in der Social-Media-Strategie ist.

Hinzu kommt noch das Social Timing. Hier schließe ich mich dem Artikel: „Bevor es zu spät ist: Höchste Zeit für Social Timing!“ [4] an. Jenes bedeutet, dass man für jede Social-Media-Plattform sein individuellen Zeitplan aufstellen muss, damit man seine Zielgruppe zeitnah erreicht. Na klar steigt damit der Aufwand. Einfacher ist die Veröffentlichung seiner Inhalte auf die verschiedenen Social-Media-Plattformen zur selben Zeit mittels Dienste wie Buffer [5].

Titelbild auf webpixelkonsum Hamburg

Aus eigener Erfahrung füge ich noch einen Punkt hinzu: Gönne Dir Pausen von Social Media!

Ein professionelles Zeit-Management hilft Unternehmen sehr vielfältig. Neben dem Social Timing hilft aktives Zeit-Management die Gefahr der Verzettelung zu reduzieren [6]. Wollen Unternehmen ihr Zeit-Management für Social Media strategisch aufbauen, sollten sie diese wichtigen Punkte beziehungsweise Anregungen beantworten und realisieren.

Fazit für: Tipps für Social Media im beruflichen Alltag

Unter dem Strich helfen diese einzelnen Punkte, Social Media im beruflichen Alltag gezielter einzusetzen. Gleichzeitig verdeutlichen diese Punkte, dass Social Media sehr zeitintensiv ist. Ebenfalls zeigen diese Punkte, dass zu Social Media im Einsatz von Unternehmen und Marken auch das Monitoring und die Analyse sowie das Reporting gehört. Zusätzlich wird klar, dass bei einem stetig größerem Netzwerk der Aufwand steigt. Demzufolge sollte dies bei der Bestimmung der eigenen Social-Media-Strategie und KPIs berücksichtigt werden.

Ein Extra-Tipp im beruflichen Alltag Social-Media-Manager/-innen

Vielleicht helfen die Anregungen von der ausführlichen Infografik aus folgendem Artikel: „How to Be More Productive on Social Media“ [7] weiter. Auf jeden Fall verdeutlicht diese Infografik indirekt, wie komplex ein professioneller Umgang mit Social Media für Unternehmen im beruflichen Alltag ist.

Wie denkst Du über diese einzelnen Tipps für Social Media im beruflichen Alltag? Welche Erfahrungen sammelst Du? Schreibe mir Deine Meinung als E-Mail oder in einen Kommentar!

Quellenangaben

Für die folgenden Quellenangaben gilt der Stand vom 1. April 2017:

[1] Checkliste für das tägliche Social-Media-Management
[2] Tipps für ein erfolgreichen Corporate Blog mit einem Themenplan, Redaktionsplan und Produktionsplan
[3] Wo geht die Reise hin? Social Media und der Faktor Zeit
[4] Bevor es zu spät ist: Höchste Zeit für Social Timing!
[5] Tools für Twitter vorgestellt
[6] Vorsicht Verzettelungsgefahr! So gestalten Sie Ihr Social Media Management effizient (Offline; ehemals exploreb2b.com)
[7] How to Be More Productive on Social Media

Ralph Scholze

… ist der Mann mit der Leidenschaft für die digitale Wirtschaft; speziell für Marketing und PR sowie Social Media. Darüber bloggt er als Gastautor und hier in diesem Corporate Blog. Der studierte Kaufmann ist glücklich, dass die Einzel-Unternehmer und -innen, Start-ups sowie mittelständischen Unternehmen (KMU) wesentlich aktiver das Thema Digitalisierung, Social Media, Online-Marketing und Online-PR umsetzen als die Politik.

Alle Blogartikel von: Ralph Scholze

Nummer für Ihr Erstgespräch

+49 173 375 48 65

Kontakt per E-mail

info@webpixelkonsum.de

© 2021 webpixelkonsum. Marketing, Public Relations und Social Media.

    Modernes Marketing für erfolgreiche Unternehmen

    IHR ERFOLG

    MEIN ZIEL

    webpixelkonsum

    Öffnungszeit: 09:00 – 17:00
    Adresse: Seitenstraße 5b, Dresden 01097
    Telefon: +49 351 216 72 61
    E-Mail: info@webpixelkonsum.de