fbpx

WhatsApp Business: Funktionen und Tipps

Funktionen von WhatsApp Business: Erste Einblicke und Tipps

Funktionen von WhatsApp Business: Erste Einblicke und Tipps 2000 1333 Ralph Scholze

Immer mehr Menschen nutzen zum Austausch mit ihren Freunden und mit Unternehmen beziehungsweise Marken mobile Instant-Messaging-Dienste wie zum Beispiel WhatsApp. Dagegen war WhatsApp für Unternehmen ein „Schloss ohne Schlüssel“. Bis jetzt.

Die Einführung von WhatsApp Business kündigte bereits der Artikel: „WhatsApp Business für Unternehmen: Spannende Neuigkeiten“ [1] an. Wie in diesem Artikel bereits geschrieben, wird der Einsatz von WhatsApp Business für die Unternehmen herausfordernd, die WhatsApp Business einsetzen wollen. Zum Beispiel liegt dies daran, dass aktuell der Fokus auf Android liegt und eine Version für das iPhone und iPad wohl nicht geplant ist [2]. Mit dem 4. April 2019 stimmt diese Aussage nicht mehr, da die WhatsApp Business App für das iPhone offiziell angeboten wird. Infolgedessen können Unternehmen mit Apple-Hardware ab sofort auch WhatsApp Business offiziell als Unternehmen nutzen unter der Einhaltung der EU-DSGVO.

Die Funktionen von WhatsApp Business

Bevor ich näher auf die Funktionen von WhatsApp Business komme, stelle ich Dir aktuelle Fakten rund um WhatsApp vor. Diese können Dir vielleicht helfen, wenn Du intern um die Einführung von WhatsApp Business kämpfen musst.

Fakten zu WhatsApp

Einerseits steigt die Zahl der genutzten Smartphones täglich und damit die Möglichkeit für den Einsatz von Instant-Messaging-Diensten per Internet. Andererseits ist der Hintergrund dieser neuen Entwicklung die intensive Nutzung von Instant-Messaging-Diensten per Internet. Beispielsweise bekräftigen dies aktuelle Statistiken wie jene von Statista mit über 2.000 Befragten in Deutschland im Juli 2017 [3]:

Infografik: Wie sich die digitale Kommunikation verändert hat | StatistaQuelle: Statista

Weiterhin bekräftigt die aktuelle ARD/ZDF-Onlinestudie 2017 in der Abbildung 7 auf Seite 8 die aktuelle Entwicklung von WhatsApp [4]. Mit seiner zunehmenden Community-Eigenschaften steigerte WhatsApp in Deutschland seine Reichweite und die wöchentliche Nutzung seiner Nutzer.

Wahnsinn, die folgende Zahl.

Titelbild auf webpixelkonsum Hamburg

Über eine Milliarde Menschen benutzen WhatsApp jeden Tag, um mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben [5].

Über eine Milliarde Menschen nutzen #WhatsApp täglich, um mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben.

Daher ist logisch, dass Unternehmen und Marken sich mit WhatsApp Business auseinandersetzen müssen. Denn neben dem E-Mail-Marketing [6] mit dem Fokus auf die persönliche E-Mail steht mit WhatsApp Business mit dem Fokus auf die persönliche mobile Telefonnummer die nächste „Wunderwaffe für stärkere Kundenbindung und mehr Umsatz“ in den Startlöchern.

Jetzt!

Vorstellung der Funktionen von WhatsApp Business

Die ersten Einblicke zu den Funktionen von WhatsApp Business stellt die Autorin Rita El Khoury in ihrem Artikel: „First look at WhatsApp Business: Android app, landline number registration, and multiple accounts options“ [7] vor. Dort findest Du zahlreiche Abbildungen. Bedenke, dass sich WhatsApp mit WhatsApp Business aktuell für das mobile Betriebssystem Android fokussiert. Wie Du selbst bemerkst sind die beiden WhatsApp-Versionen (Privat, Business) optisch sehr ähnlich. Dies zeigt Dir die folgende Abbildung. Wenn Du WhatsApp bereits nutzt, dann wirst Du mit den Funktionen von WhatsApp Business Dich schnell anfreunden. Wer den Messenger privat nutzt, wird auch in der Unternehmensversion keine Überraschungen erleben.

Die Abbildung für den Umgang mit Deinem privaten (WhatsApp) und geschäftlichen (WhatsApp Business) WhatsApp-Account [7]:

WhatsApp Business - How to manage your Personal and Business Accounts by Androidpolice - Funktionen von WhatsApp Business: Erste Einlicke

Quelle: Androidpolice (WhatsApp Business – How to manage your Personal and Business Accounts)

Abbildung für Umgang mit privaten (#WhatsApp) und geschäftlichen (#WhatsApp Business) WhatsApp-Account.

Dein Business-Profil in WhatsApp Business

Wie beim Einrichten einer Facebook Seite existieren beim Anlegen Deines Business-Profil für WhatsApp Business folgende Auswahlmöglichkeiten mithilfe der Unternehmenseinstellungen („Business settings“):

  • Titelbild (mit Angaben zur Branche),
  • Kontaktdaten,
  • Standort,
  • Link zur Website und
  • Anzeige des verifizierten WhatsApp-Business-Account.

Entsprechend sehen Deine Kunden bei ihrer Kontaktaufnahme mit Deinem Unternehmen Deine Corporate-Profilseite. Demzufolge muss sie professionell wirken, da sie Vertrauen aufbauen und zum Austausch anregen soll. Dies erfolgt auch beim gegenseitigen Chat, denn währenddessen erfolgt ein Hinweis, ob man mit einem verifizierten oder nicht verifizierten Unternehmen kommuniziert. Demzufolge sollten Unternehmen viel Wert auf die Verifizierung legen, denn aus Sicht seiner potenziellen und bestehenden Kunden wirkt dies vertrauensbildend.

Positiv und wichtig für Unternehmen sind von der WhatsApp-Business-App:

  1. die Unterstützung von Festnetznummern,
  2. die Hinterlegung automatischer Antworten auf Kundenanfragen außerhalb der eigenen Geschäftszeiten und
  3. die Statistiken („Statistics“), d.h. Anzeige der Daten zu versendeten, zugestellten, gelesenen und empfangenen Nachrichten.

Zur besseren Nutzung unterteilt sich die WhatsApp-Business-App in drei Bereiche:

  • Chats,
  • Status und
  • Calls.
So sieht Dein Business-Profil in WhatsApp Business mit folgenden Funktionen aus.

Fazit für: Funktionen von WhatsApp Business: Erste Einblicke

Gleich zuerst: Du erkennst WhatsApp Business „in der freien Wildbahn“ an dem prägnanten „B“.

Wenn Du WhatsApp bereits nutzt, dann wirst Du Dich schnell anfreunden mit den Funktionen von WhatsApp Business. Meiner Meinung nach sehr clever gelöst von Facebook. Dadurch sinken die Berühungsängste extrem nach unten und der erfolgreiche Einsatz findet sehr schnell statt. Infolgedessen etabliert sich WhatsApp Business rasant in der Unternehmenswelt und verdrängt aktuelle und aufkommende Konkurrenten frühzeitig.

Infolgedessen könnte damit WhatsApp in der Unternehmenskommunikation das System werden wie Windows bei den Betriebssystemen.

Vorherrschend.

Entsprechend könnten Unternehmen sich vor allem wegen Facebook at Work [8] immer stärker auf Facebook mit seinen Diensten fokussieren. Infolgedessen wäre das Unternehmen von Facebook abhängig.

Titelbild auf webpixelkonsum Hamburg

Wahnsinn, dass Potenzial für Unternehmen und Marken durch Facebook (Facebook, WhatsApp und Instagram).

Zuletzt empfehle ich Dir zu WhatsApp den folgenden Artikel mit seinen zahlreichen Tricks zur besseren Nutzung von WhatsApp: „11 hidden WhatsApp features“ [9]. Einen weiteren Artikel zur erfolgreichen Nutzung von WhatsApp Business findest Du in dem Artikel: „5 Dinge, auf die du achten solltest“ [10]. Interessant in diesem Artikel finde ich diese Aussage: „Kunden, die eine Frage oder Bestellung über WhatsApp senden, erwarten, dass du auf eine WhatsApp-Nachricht schneller reagierst als auf eine E-Mail.“ [10]. Demzufolge steigen die Anforderungen an das Marketing durch den Einsatz von WhatsApp Business.

Wie denkst Du über die Funktionen von WhatsApp Business? Planst Du in Deinem Unternehmen den Einsatz von WhatsApp Business? Persönlich interessiert bin ich an Deiner Meinung. Schreibe sie mir sehr gern unten als Deinen Kommentar!

Quellenangaben

Für die folgenden Quellenangaben gilt der Stand vom 12. Oktober 2017:

[1] WhatsApp Business für Unternehmen: Spannende Neuigkeiten
[2] Größte Neuerung in WhatsApp: Sie kommt mit einer entscheidenden Einschränkung
[3] Messaging-Dienste: Wie sich die digitale Kommunikation verändert hat
[4] ARD/ZDF-Onlinestudie 2017 [PDF]
[5] Wir entwickeln für Menschen – und jetzt auch Unternehmen
[6] Was bedeutet E-Mail-Marketing und welche Vorteile besitzt Marketing per E-Mail?
[7] [Update: APK Download] First look at WhatsApp Business: Android app, landline number registration, and multiple accounts options
[8] Mit Facebook at Work drängt Facebook stärker in Unternehmen
[9] 11 hidden WhatsApp features
[10] WhatsApp Business: 5 Dinge, auf die du achten solltest

Ralph Scholze

… ist der Mann mit der Leidenschaft für die digitale Wirtschaft; speziell für Marketing und PR sowie Social Media. Darüber bloggt er als Gastautor und hier in diesem Corporate Blog. Der studierte Kaufmann ist glücklich, dass die Einzel-Unternehmer und -innen, Start-ups sowie mittelständischen Unternehmen (KMU) wesentlich aktiver das Thema Digitalisierung, Social Media, Online-Marketing und Online-PR umsetzen als die Politik.

Alle Blogartikel von: Ralph Scholze
8 Kommentare
  • Bei mir öffnet sich die App erst gar nicht.

    • Hallo Lilli,

      auf welchem mobilen Betriebssystem willst Du WhatsApp Business nutzen?

      Beste Grüße. Ralph

  • Alexander Liebrecht 1. November 2017 um 1:52

    Hallo Ralph,
    danke für den super aufschlussreichen Blogpost oben und ich werde wohl bei der privaten WhatsApp-Nutzung gerne mal bleiben, denn ein Unternehmen bin ich erstmals nicht und man kennt mich durch Internetblogger.de. Privat whatsappen reicht für mich demnach alle Male und mehr brauche ich nicht. Ich biete zwar seit einer Weile den CMS-Installation-Service an, aber muss ich dann WhatsApp Business nutzen. Wahrscheinlich eher nicht.

    Alles andere wickele ich seit Ewigkeiten per Mail ab und das hat einen sehr hohen Stellenwert in meiner Kommunikation mit Kunden und Bloggern oder anderweitigen Webmastern in der Szene. Reine SMS schreibe ich so nicht mehr und nur alles über WhatsApp.

    War lange nicht mehr hier bei dir, doch heute aus gutem Anlass, weil meine neue Kommentare-Runde am Start ist auf dem neuen Blog.

    • Hallo Alexander,

      über Deinen Kommentar freue ich mich und danke Dir dafür.

      Interessante Gedanken zum Einsatz von WhatsApp Business. Bedenke, dass WhatsApp und die E-Mail sich gravierend in einem wesentlichen Punkt unterscheiden. Während Du bei der E-Mail die E-Mail-Adresse hast, bekommst Du bei WhatsApp die persönliche mobile Telefonnummer. Gerade die persönliche mobile Telefonnummer ist wegen der „Dauernutzung von Smartphones“ ideal für die direkte, persönliche Kommunikation mit jedem einzelnen Kunden.

      „War lange nicht mehr hier bei dir, doch heute aus gutem Anlass, weil meine neue Kommentare-Runde am Start ist auf dem neuen Blog.“

      Du bist immer herzlich Willkommen ?

      Beste Grüße. Ralph

  • Alexander Liebrecht 1. November 2017 um 8:22

    Hi Ralph,
    ok, die persönliche mobile Telefonnummer könnte natürlich sehr überzeugen. Das könnte so sein.

    Ich wollte dich noch fragen, warum man bei dir hier keine Webseite mehr hinterlassen kann, so im Sinne der gegenseitigen Vernetzung. Früher hattest du es hier anders gehandhabt, weil das Webseitenfeld auch noch da ist. Daher hat es mich gewundert.

    • Hallo Alexander,

      danke für diesen Hinweis:

      „Ich wollte dich noch fragen, warum man bei dir hier keine Webseite mehr hinterlassen kann, so im Sinne der gegenseitigen Vernetzung. Früher hattest du es hier anders gehandhabt, weil das Webseitenfeld auch noch da ist. Daher hat es mich gewundert.“

      Sollte anders sein! Ich gehe dem nach!

      Beste Grüße. Ralph

  • Hallo Ralph,

    der Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber ich hätte da eine kurze Frage.
    Wie ist es mit WhatsApp Business und der DSGVO? Kann dies wirklich noch genutzt werden für geschäftliche Zwecke?

    Gruß,
    Torsten

    • Hallo Torsten,

      danke für Deine Frage. Meine aktueller Stand: Nein! Sobald mir ein anderer Stand vorliegt, werde ich Dir hier noch einmal antworten. Passt dies für Dich?

      Beste Grüße. Ralph

Kommentare sind geschlossen.

Für Ihren Anruf

+49 173 375 48 65

Kontakt per E-mail

info@webpixelkonsum.de

© 2020 webpixelkonsum. Marketing, Public Relations und Social Media.

Modernes Marketing für erfolgreiche Unternehmen

IHR ERFOLG

MEIN ZIEL

webpixelkonsum

Öffnungszeit: 09:00 – 17:00
Adresse: Seitenstraße 5b, Dresden 01097
Telefon: +49 351 216 72 61
E-Mail: info@webpixelkonsum.de