fbpx
  • Vereinbaren Sie jetzt telefonisch Ihren 1. Termin für Ihr Unternehmen - Social Media bzw. Marketing: 0173 375 48 65

Social Media erfolgreicher als Unternehmen managen

So vielfältig und einfach kannst Du Tweets planen

Wenn Du Twitter einsetzt, dann kannst Du Deine Tweets ad hoc publizieren oder frühzeitig planen. Dafür stehen Dir mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.

Tweets planen: Diese Möglichkeiten hast Du dafür

Tweets planen: Diese Möglichkeiten hast Du dafür 2000 1333 Ralph Scholze

Wer Twitter in seiner Social-Media-Strategie einsetzt, der sollte ein Ziel verfolgen [1]. Auf jeden Fall soll die eigene Zeit effektiv und effizient für Twitter zum Einsatz kommen. Weiterhin passiert dies doch einmal, dass die Zeit zum Tweeten fehlt. Infolgedessen kommt die Twitter Strategie durcheinander, denn sie bestimmt den Rhythmus der publizierten Tweets.

Wenn Du Deine Tweets planen kannst, dann gewinnst Du viele Vorteile. Einerseits kannst Du Deine Zeit freier nutzen und Du schonst Deine Nerven. Andererseits hast Du genügend Zeit für kreative Tweets, denn diese „fallen nicht wie gebratene Tauben vom Himmel“, sondern erfordern enorm viel „geistigen Willen“.

Daher stelle ich Dir Möglichkeiten vor, mit denen Du Deine Tweets auf verschiedenen Wegen zeitlich exakt publizieren kannst.

Tweets planen mit Twitter

Die wohl beste und einfachste Lösung stammt selbst von Twitter. Jedoch erfordert dies eine notwendige Voraussetzung: Du musst Dich für Twitter Ads anmelden. Entsprechend dieser Voraussetzung ist diese Möglichkeit nur Unternehmen vorbehalten.

Twitter beschreibt diese Funktion wie folgt:

„Du kannst jetzt Tweets planen, die zu einem späteren Zeitpunkt gepostet werden sollen. Sowohl für organische als auch für nur gesponserte Tweets kann eine spätere Bereitstellung geplant werden. Diese Bereitstellung kann bei Bedarf mit der Live-Schaltung neuer oder vorhandener Kampagnen koordiniert werden.“

„Alles, was im Voraus auf ein Kalenderdatum festgelegt werden kann, lässt sich auch planen, beispielsweise neue Produktversionen oder regelmäßige Aktualisierungen. Darüber hinaus kannst du diese Funktion auch nutzen, um Tweets am Wochenende, abends oder zu anderen unpraktischen Zeitpunkten zu posten. Tweets können bis zu einem Jahr im Voraus und bis auf die Minute genau geplant werden.“

Stellt Dir Twitter diese Möglichkeit für das Planen Deiner Tweets zur Verfügung, erhältst Du einen Tab. Dieser Tab, mit dem Du Deine Cards und geplanten Tweets erstellst und verwaltest, heißt „Creatives“.

Du kannst jetzt Tweets mit #Twitter planen, die zu einem späteren Zeitpunkt gepostet werden sollen.

Tweets mit Social-Media-Tools exakt publizieren

Der größte Nachteil der vorgestellten Möglichkeit von Twitter selber ist, dass diese Funktion nur Unternehmen zur Verfügung stehen, die sich für Twitter Ads anmeldeten. Demzufolge steht diese Lösung privaten Nutzern überhaupt nicht zur Wahl.

Alternativen.

Zahlreiche Tools stehen Dir zur Auswahl zum Planen Deiner Tweets auf Twitter. Einige dieser Tools findest Du in dem Artikel: „Tools für Twitter vorgestellt“ [2].

Speziell für Twitter gibt es ein Tool: Tweetdeck [3]. Einerseits kannst Du mit Tweetdeck Deine Tweets sehr einfach zu einem bestimmten Zeitpunkt publizieren. Andererseits ermöglicht Dir Tweetdeck die Zusammenarbeit als Team. Dies sind die Vorteile. Der Nachteil von Tweetdeck ist, dass Du damit alleinig Twitter managen kannst.

Sinnvoller ist der Einsatz von Social-Media-Tools.

Da steht an 1. Stelle das Social-Media-Tool – Hootsuite [4]. Damit und wie Hootsuite selbst schreibt: „Mit Social Media in kürzerer Zeit mehr erreichen“ macht Twitter und Social Media am Ende mehr Spaß.

Titelbild auf webpixelkonsum Hamburg

Der größte Vorteil beim Planen Deiner Tweets ist die Einhaltung Deines Rhythmus Deiner Tweets und damit das Einhalten des Versprechens gegenüber Deiner Followers.

Fazit für: Tweets planen: Diese Möglichkeiten hast Du dafür

Deine Tweets kannst Du über Twitter oder zahlreiche Social-Media-Tools planen. Wenn Du Deine Tweets mithilfe von Twitter planen willst, dann musst den Weg über die Anmeldung bei Twitter Ads und der Hinterlegung der Kreditkarte-Daten gehen.

Einerseits steht Dir Tweetdeck, mein aktueller Favorit für Twitter, kostenlos zur Verfügung. Andererseits bieten Dir zahlreiche Social-Media-Tools noch viel mehr als nur Tweets zu planen. Zwar sind die meisten Social-Media-Tools kostenpflichtig ab einem bestimmten Funktionsumfang, aber diese Invention lohnt sich genauso wie Tweets rechtzeitig zu planen.

Wie planst Du Deine Tweets? Persönlich interessiert bin ich an Deiner Meinung. Schreibe sie mir sehr gern unten als Deinen Kommentar!

Quellenangaben

Für die folgenden Quellenangaben gilt der Stand vom 13. Oktober 2017:

[1] Nutze diese 12 Schritte für Deine Social-Media-Strategie
[2] Tools für Twitter vorgestellt
[3] Tipps für Tweetdeck zur besseren Nutzung von Twitter
[4] Startseite von Hootsuite

Ralph Scholze

… ist der Mann mit der Leidenschaft für die digitale Wirtschaft; speziell für Marketing und PR sowie Social Media. Darüber bloggt er als Gastautor und hier in diesem Corporate Blog. Der studierte Kaufmann ist glücklich, dass die Einzel-Unternehmer und -innen, Start-ups sowie mittelständischen Unternehmen (KMU) wesentlich aktiver das Thema Digitalisierung, Social Media, Online-Marketing und Online-PR umsetzen als die Politik.

Alle Blogartikel von: Ralph Scholze
4 Kommentare
  • Danke für den Beitrag. Ich persönlich bin von Hootsuite (freie Version) zu Tweetdeck umgestiegen, weil Twitter momentan das einzige Netzwerk ist, welches ich intensiv nutze und deshalb der Umfang der freien Hootsuite-Version ein wenig zuviel ist. Tweetdeck ist ja speziell auf Twitter ausgelegt. Eine Sache, die man bei der Wahl der richtigen Alternative beachten sollte ist die Tatsache, ob die Funktionalitäten, die ich beim Absetzen eines Tweets direkt via Twitter auch beim alternativen Tool gegeben sind – bspw. die Möglichkeit, bis 4 Bilder in den Tweet einzubinden, den ich vorausplannen möchte etc. Hier gibt es nämlich Unterschiede bei den Tools… Aber das nur eine kurze Ergänzung.

    • Hallo Boris,

      danke für den spannenden Kommentar.

      „Eine Sache, die man bei der Wahl der richtigen Alternative beachten sollte ist die Tatsache, ob die Funktionalitäten, die ich beim Absetzen eines Tweets direkt via Twitter auch beim alternativen Tool gegeben sind – bspw. die Möglichkeit, bis 4 Bilder in den Tweet einzubinden, den ich vorausplannen möchte etc. Hier gibt es nämlich Unterschiede bei den Tools… Aber das nur eine kurze Ergänzung.“

      Dieser Hinweis ist sehr gut. In der Tat ist darauf zu achten, welche Unterschiede beim Tweet planen auf den jeweiligen Plattformen existieren. Persönlich lade ich Tweets mit mehreren Bildern direkt bei Twitter hoch und anschließend publiziere ich sie umgehend. Dies kommt sehr selten vorkommt und daher passt für mich dieses Vorgehen.

      Beste Grüße. Ralph

  • William Vorsatz 7. Januar 2018 um 21:33

    Ich habe meine Videos und Bilder in der Galerie auf https://studio.twitter.com abgelegt. Von hier aus kann ich sie immer wieder erneut mit aktualisierten Tweets posten und die Nachrichten gut planen.

    • Hallo William,

      danke für Deinen Kommentar und förderlichen Tipp.
      Mir war dieses Möglichkeit bis jetzt unbekannt.
      Wie zufrieden bist Du mit Media Studio von Twitter?

      Beste Grüße. Ralph

Kommentare sind geschlossen.

Nummer für Ihr Erstgespräch

+49 173 375 48 65

Kontakt per E-mail

info@webpixelkonsum.de

© 2021 webpixelkonsum. Marketing, Public Relations und Social Media.

    Modernes Marketing für erfolgreiche Unternehmen

    IHR ERFOLG

    MEIN ZIEL

    webpixelkonsum

    Öffnungszeit: 09:00 – 17:00
    Adresse: Seitenstraße 5b, Dresden 01097
    Telefon: +49 351 216 72 61
    E-Mail: info@webpixelkonsum.de