fbpx

Twitter-Anleitung: Die ersten Schritte planvoll gehen

Twitter-Anleitung: Die ersten Schritte

Twitter-Anleitung: Die ersten Schritte 2000 1333 Ralph Scholze

Twitter planvoll anzufangen kann gerade am Anfang etwas mehr Zeit als gewünscht beanspruchen. Doch denke daran: Wenn die ersten Schritte gut vorbereitet sind, dann sparst Du später Deine Nerven. Dies ist doch ein lohnendes Ziel. Demzufolge findest Du hier Tipps & Tricks für Deine ersten Schritte mit Twitter.

Die folgende Twitter-Anleitung für Deine ersten Schritte in der Twitter-Galaxie halte ich so einfach wie möglich. Tangiert wird diese Twitter-Anleitung auf Grund meiner langjährigen Erfahrungen (Corporate-Twitter-Accounts).

Willst Du erst einmal Dich mehr über Twitter informieren, dann lies Dir folgenden Artikel durch: „Ist der Kurznachrichten-Dienst Twitter ein „blauer, rasender, plaudernder Vogel“?“ [1]. Wenn nicht, dann lass uns mit der Twitter-Anleitung für Deine ersten Schritte fortfahren.

Ein Hinweis für Dich.

Diese Twitter-Anleitung kannst Du für Deinen privaten und/ oder geschäftlichen Twitter-Account anwenden. Dementsprechend besteht ein gravierender Unterschied zu Facebook, wo Privatpersonen ein Facebook Profil und Unternehmen eine Facebook Seite anlegen müssen (!).

Solltest Du bereits die eigene Twitter-Anleitung von Twitter gelesen haben [2], dann sind die ersten Grundsteine für den Start auf Twitter gelegt.

Noch ein wichtiger Tipp für Dich: Twitter unterscheidet sich von Facebook.

Während Facebook über „Freunde adden“ funktioniert, funktioniert Twitter anders. Dort folgst Du „Follower“, deren Neuigkeiten (Tweets) in Deinem „Newsfeed“ erscheinen. Folgst Du einem interessanten Twitter-Profil, kann Dich dieser Zurückfolgen oder nicht. Dazu besteht kein Zwang.

Die ersten Schritte auf Twitter

Dir empfehle ich für die ersten Schritte auf Twitter einen Rechner zu nutzen. Anschließend kannst Du auf Twitter mit Deinem Smartphone, Tablet und Rechner aktiv sein. An dieser Stelle passt die Empfehlung von Twitter-Tools [3], denn damit macht Twitter wesentlich mehr Spaß. In dem Artikel findest Du eine Übersicht, aber hier eine erste Empfehlung:

Damit Du große Freude an Twitter hast, stelle ich Dir die ersten Schritte in drei unterschiedlichen Phasen vor.

Die erste Phase Deiner Twitter-Anleitung: Die Vorbereitung

Abgesehen von den bevorstehenden Schritten dieser Twitter-Anleitung empfehle ich Dir – Schaff Dir eine gute Ausgangssituation! Koch Dir eine Tasse Kaffee oder Tee und nimm Dir eine halbe Stunde freie Zeit.

In der ersten Phase erfolgen alle Vorbereitungen für einen gelungenen Start auf Twitter. Die notwendigen Schritte in dieser Phase sind:

  • gültige E-Mail-Adresse, auf die Du zugreifen kannst,
  • Passwort für Deinen Twitter-Account bestimmen (sinnvoll sind ein Mix von Zahlen, Sonderzeichen, Buchstaben in der Klein und Großschreibung),
  • Bild für das Profilbild auf Twitter mit der Bildgröße 400 x 400 px,
  • Nutzername (@username) mit max. 50 Zeichen,
  • Text für die Bio im eigenen Twitter-Profil mit max 280 Zeichen erstellen,
  • Bild für den Hintergrund des Twitter-Profil mit der Bildgröße 1.500 x 500 px,
  • Überlegen und festlegen, wie viel Zeit man für Twitter täglich oder wöchentlich verwenden will,
  • Auswahl eines Tool [3],
  • Vorschreiben eines ersten Tweets mit maximal 280 Zeichen [4],
  • Entscheidung treffen, ob privater oder öffentlicher Twitter-Account [5].
  • Plane die Zeit für Deine täglichen Twitteraktivitäten (Hinweis: Plane zwischen 10 und 30 Minuten).

Die zweite Phase Deiner Twitter-Anleitung: Der Start

Zuerst rufe die Startseite von Twitter auf. Nun registriere Dich, indem Du Deinen gewünschten @username und die E-Mail-Adresse einträgst. Sobald dies erfolgte, gelangst Du zu zum Registrierungsprozess.

Stop!

Dein erfolgreicher Registrierungsprozess

Exakt an diesem Punkt der Registrierung existieren zwei Wege, um an den endgültigen Twitter-Account zu gelangen. Einen umständlichen sowie zeitaufwendigen Weg und einen Weg, der die Nerven schont. Beide stelle ich vor.

  • Umständliche Weg: Du durchläufst den Registrierungsprozess von Twitter, der das Abonnieren von Twitter-Accounts verlangt.
  • Einfache Weg: Du klickst auf den Link in der Mail von Twitter, der Dich den Registrierungsprozess von Twitter auf Anhieb abschließen lässt.

Ist Deine Registrierung erfolgreich, dann findest Du Dein Twitter-Profil. Direkt unter Deinem Twitter-Account findest Du folgende vier Symbole von links nach rechts:

  • Haus: Damit gelangst Du in Deine Timeline (Newsfeed) auf Twitter. Dort findest Du Deine Tweets und von den Leuten, denen Du über Twitter folgst.
  • Lupe: Dies ist die Suchfunktion auf Twitter [6].
  • Glocke: Dahinter verbirgt sich die „Mitteilungszentrale“. Hier erhältst Du zum Beispiel eine Mitteilung, wenn Interaktionen rund Deine Tweets erfolgte oder Du erwähnt wirst.
  • Briefumschlag: Darüber hast Du Zugang zu Deinen privaten Direktnachrichten, die Dir zugesendet werden [7].

Die dritte Phase Deiner Twitter-Anleitung: Habe Spaß

Jetzt lege los und publiziere Deine erste Tweets (Hinweis: Ähnlich wie bei einem Blog-Start). Dies solltest Du tun, bevor Du den ersten interessanten Twitter-Profilen folgst. Infolgedessen kann jeder sich ein ersten Eindruck bilden, der Deinen Twitter-Account besucht. Deine ersten Tweets erleichtern die Entscheidung, ob Dir die Twitterbesucher Dir auch folgen wollen. Deshalb ist es wichtig, dass Deine ersten Tweets gut und themenbezogen sind.

Titelbild auf webpixelkonsum Hamburg

Denke daran: Die Pflicht zum Impressum für deutsche Unternehmen gilt auch bei Twitter.

Da du jetzt auf Twitter aktiv bist, entdeckst Du weitere Symbole unterhalb der Tweets. Diese erkläre ich Dir kurz (von links nach rechts):

  • Sprechblase: Antworten auf den Tweet.
  • 2 Pfeile als Rechteck: Retweets für den Tweet.
  • Herz: Den Tweet findet jemand gut (Problem: Eine eindeutige Funktionsbeschreibung existiert nicht. Du kannst das Herz als Lesezeichen genauso einsetzen wie als „Like“).
  • Briefumschlag: Versenden dieses Tweet als private Direktnachricht zu einem anderen Twitter-Account.

Bestimmt stellst Du Dir auch die folgende Frage: Wie bekommst Du neue Follower?

Der beste Weg: Du folgst Menschen, die zu Deinem Thema tweeten oder Dich inspirieren. So folge ich Menschen, die mich zum Lachen bringen und fachlich weiterbringen.

Fazit für: Twitter-Anleitung: Die ersten Schritte planvoll gehen

Twitter ist aktuell noch kostenlos. Wie bei den anderen Social-Media-Plattformen (z. Bsp. Facebook) benötigst Du für Twitter keine Website, um Neuigkeiten oder humorvolle Gedanken publizieren zu können.

Nutzen kannst Du Twitter am Rechner, Smartphone (iOS, Android) und Tablet (iOS, Android). Dafür bieten sich Dir die „hauseigenen“ Apps von Twitter (Twitter-App, Tweetdeck/a>) oder von anderen Anbietern an.

Da Twitter-Accounts vielfältig sind – von geschäftlich bis privat, von monoton bis lebhaft, von passiv bis aktiv, voller Humor – existiert keine all­ge­mein­gül­tige Twitter-Strategie. Am meisten Spaß auf Twitter hast Du, wenn Du selbst aktiv bist. Deswegen plane in Deinen Alltag Zeit für Twitter ein und gewähre Dir eine große Portion Ausdauer für die ersten Schritte auf Twitter. Wenn Du Twitter geschäftlich nutzt, dann achte auf Deine eigene Corporate Identity, damit Deine Zielgruppe auf ihrer Customer Journey stetig eine einheitliche Präsentation von Deinem Unternehmen – in diesem Fall über Twitter – erfährt.

Titelbild auf webpixelkonsum Hamburg

Twitter lebt von den Interaktionen seiner Nutzer.

Twitter lebt von den Interaktionen seiner Nutzer. Einerseits findest Du in Deiner Twitter-Timeline all die Interaktionen der Menschen, die Du folgst. Andererseits setzt Twitter einen Algorithmus ein, der Dir eine Auswahl von Tweets und Interaktionen in Deiner Twitter-Timeline vorschreibt. All Deine Interaktionen und Tweets findet jeder unterhalb Deines Twitter-Profils, wenn Du ein öffentliches Twitter-Profil besitzt. Dazu gehört auch die Funktion: „Deine Tweet-Aktivität“, die Dir in diesem Artikel näher beschrieben wird [8]

Twitter-Account löschen geht einfach

Solltest Du am Ende Deinen Account auf Twitter löschen wollen, dann findest Du in dem Artikel“: „Twitter-Account löschen: So löschst Du diesen“ [9] eine ausführliche Anleitung.

Welche Punkte dieser Twitter-Anleitung sind für Dich noch unklar? Schreibe mir diese unten in einen Kommentar, damit ich Dir helfen kann!

Quellenangaben

Für die folgenden Quellenangaben gilt der Stand vom 23. Juni 2018:

[1] Ist der Kurznachrichten-Dienst Twitter ein „blauer, rasender, plaudernder Vogel“?
[2] Hilfs-Center von Twitter: Erste Schritte
[3] Tools für Twitter vorgestellt
[4] Tweets mit neuer Zeichenanzahl sind aktuell ein heißes Twitter-Thema
[5] Öffentlicher vs. geschützter Twitter Account: Ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede
[6] So clever kannst Du die Twitter Suche für Deine Recherche nutzen
[7] Neue Funktionen bei der Direktnachricht von Twitter
[8] „Deine Tweet-Aktivität“: Twitter schaltet neue Funktion am Desktop unter Twitter Profil frei und sie ist für Dich hilfreich
[9] Twitter-Account löschen: So löschst Du diesen

Ralph Scholze

… ist der Mann mit der Leidenschaft für die digitale Wirtschaft; speziell für Marketing und PR sowie Social Media. Darüber bloggt er als Gastautor und hier in diesem Corporate Blog. Der studierte Kaufmann ist glücklich, dass die Einzel-Unternehmer und -innen, Start-ups sowie mittelständischen Unternehmen (KMU) wesentlich aktiver das Thema Digitalisierung, Social Media, Online-Marketing und Online-PR umsetzen als die Politik.

Alle Blogartikel von: Ralph Scholze

Für Ihren Anruf

+49 173 375 48 65

Kontakt per E-mail

info@webpixelkonsum.de

© 2020 webpixelkonsum. Marketing, Public Relations und Social Media.

Modernes Marketing für erfolgreiche Unternehmen

IHR ERFOLG

MEIN ZIEL

webpixelkonsum

Öffnungszeit: 09:00 – 17:00
Adresse: Seitenstraße 5b, Dresden 01097
Telefon: +49 351 216 72 61
E-Mail: info@webpixelkonsum.de